rheinstein
Eintritt: 4,00 €
Führung: keine, kann aber bei Voranmeldung arrangiert werden
Hotel: im Kommandantenturm kann man ein Appartement und eine Suite mieten
Cafe/Restaurant: vorhanden
Info: eine A5 Broschüre mit kurzem Abriss der Geschichte und einem Plan der Burg und der Innenräume mit detaillierter Beschreibung
Souvenirs: gut sortierter Souvenirshop im Eingang

Lage: Burg Rheinstein liegt auf der linken Rheinseite in Trechtingshausen, ca. 7 km hinter Bingen
Anfahrt: man parkt unten an der Strasse und geht ca. 7 Minuten einen
sehr steilen, steinigen Weg zur Burg hoch

Burg Rheinstein war die erste der Rheinruinen, die im 19. Jahrhundert "preußisch modernisiert" wurden.
Man sieht hier also nicht viel vom Mittelalter, sondern vielmehr, wie Prinz Friedrich Ludwig von Preussen das Mittelalter gesehen hat; die Burg wirkt eher romantisch als wehrhaft.
Aber ein bischen Romantik zwischendurch schadet ja nicht, und genau das macht ihren Charme aus.
Man kann auf fast dem ganzen Burggelände frei herumlaufen (im Gegen- satz zu was? Angeleint?), und auch die im Originalstil eingerichteten Zim- mer des Preussenprinzens sind dem Besucher zugänglich.
Es ist schon sehr entspannend, wenn man sich ohne den "Gruppenzwang" einer Führung alles in eigener Zeit ansehen kann. (Ich zum Beispiel bleibe gerne überdurchschnittlich lange vor Ritterrüstungen stehen...).

weiter


         

                            carolinas castle collection
burg rheinstein





rheinstein
Der Burgundergarten ist entzückend, der Brunnenhof bezaubernd. Es ist
so friedlich hier. Man freut sich an allem, was man entdeckt, klettert über die schmale Metalltreppe auf den Bergfried, sieht auf den weit unter einem dahinfliessenden Rhein und fragt sich, warum die Welt so anstrengend und hektisch ist...
Der "Strafkorb" der oben am Turm befestigt ist, stammt nicht aus dem Mittelalter und wurde wohl nie benutzt (Er war ein Feuerkorb zum Signal- geben). Aber es gruselt einen angenehm, sich vorzustellen, man müsste darin sitzen...
Von der Restaurantterasse hat man einen wunderschönen Blick auf die Burg und den Rhein, die Waffeln sind lecker und man wird vom Hausher- ren bedient, der auch gerne, freundlich und ausführlich Auskunft erteilt.

Fazit: Burg Rheinstein ist wunderbar. Eine schöne Mischung aus "Rhein- Romantik" und Burgenausflug. Die sehr nette Hausbesitzerfamilie tut ein übriges, dass man sich wohl fühlt und gerne wieder kommen möchte.
Absolut empfehlenswert

PS: In der Tat hat mich die Burg so entzückt, dass ich Fördervereinsmit- glied der "Freunde der Burg Rheinstein e.V." wurde. Wenn ich schon kei- ne eigene Burg haben kann...
Jetzt hängt also meine Mitgliedsurkunde an der Wand und ich werde gefragt, ob es nicht wichtigere Dinge auf der Welt zu unterstützen gibt.
Ja doch, deshalb bin ich ja auch Greenpeace-Fördermitglied...

weiterzurueck


   

                              carolinas castle collection

burg rheinstein





rheinstein
Geschichte: Burg Rheinstein wurde im 10. Jahrhundert erbaut und ge- langte in den Besitz des Erzbistums Mainz, das sie im 11. und 12. Jahrhun- dert zur Schutzburg ausbauen liess.
Im 13. Jahrhundert hielt sich der römisch-deutsche Kaiser Rudolf v. Habs- burg auf Burg Rheinstein auf, wo er über die Raubritter vom Rhein, vor- nehmlich von Burg Reichenstein und Sooneck zu Gericht sass.
Vom 14. Jahrhundert an wurde die Burg von den Mainzer Erzbischöfen als Lehen vergeben, verfiel jedoch Ende des 16. Jahrhunderts und wurde auf- gegeben.
Im Jahre 1823 wurde sie von Prinz Friedrich Ludwig von Preussen, einem Neffen von König Friedrich Wilhelm III. erworben. Nach seinen Vorstellung- en enstand damals der erste Burgenneubau der Rheinromantik. Burg Rheinstein wurde zum Lieblingsaufenthalt des Prinzen. Nach seinem Tode erbte sein Sohn die Burg.
Bis Mitte des 20. Jahrhunderts waren Mitglieder des deutschen Hochadels wechselnde Besitzer der Burg. Seit 1975 befindet sie sich im Privatbesitz der Familie Hecher, die die Burg davor bewahrt hat, Besitz der Bhagwan- Sekte zu werden.

Links: http://www.burg-rheinstein.de/

zu den burgenzurueck


   

                              carolinas castle collection

burg rheinstein