Eintritt: keiner
Führung: keine
Hotel: keines
Café/Restaurant: keines
Info: keine
Souvenirs: keine
Lage: Die Grube liegt bei Waldalgesheim, ca. 40 km von Mainz entfernt
Anfahrt: Parken davor

Den Turm der Grube Dr. Geier auf der Amalienhöhe - so heisst sie mit vol- lem Namen - sieht man von der A61 über die Weinberge lugen. Künftig wird man ihn über die Weinberge lugen gesehen haben, denn er ist so marode, dass er abgerissen wird. Denkmalschutz heisst nämlich nicht, dass das Denkmal geschützt wird, es heisst nur, dass man etwas Geduld haben muss, ehe man abreissen kann.
Als ich das in der Zeitung gelesen habe, bin ich noch schnell hingefahren. Am besten kommt man vom Ort Weiler bei Bingen hin, ausgeschildert ist die Grube nicht. Man fährt am Waldrand am Hofgut Kreling vorbei, dann lange an den Aussenmauern des Areals. Parken kann man davor, und justifyfiller





dann staunt man erst mal. Die neobarocken Wohn- und Verwaltungsgebäude sind kürzlich in leuchtendst grün und gelb restauriert worden; sie werden von Familien und Büros bewohnt. Sehr gewagt, nachgerade absurd und ein grandioser Kontrast zu dem Rest der Gebäude, die sich im Zustand fortgesetzten Verfalls befinden.
justifyfiller
Ein nahezu völlig verkrümelter, längst trocken gefallener Brunnen steht vor den Werksgebäuden deren ehemals bunt gefärbten Fenster meistenteils eingeschlagen sind. Hinter einem Betreten-verboten-Bauzaun gelangt man auf das rückseitige Areal, hier rotten majestätische Holztore vor sich hin, Autoleichen lassen auf einen Schrottplatz schließen. In die grosse Werks- halle traue ich mich dann nicht rein, zu viel hängt hier von der Decke und sieht nicht so aus, als ob es dort noch lange bliebe.
Auf dem völlig und knietief vermüllten (nicht nur vermüllten sondern eher ver-sondermüllten) Gelände führen schmale Trampelpfade zu den Ruinen einiger in 2003 ausgebrannten Backsteingebäude. Vermutlich war der Brand recht praktisch; aufgebaut wurde jedenfalls nichts mehr...
Bei einem Spaziergang um das Areal entdeckt man am Waldrand weitere Backsteintürme, unterhalb des Geländes befindet sich ein Schlammteich, justifyfiller





wo ehemals die Häuser von Waldalgesheim standen, nun besteht hier Lebensgefahr. Der Turm, auf einem