Eintritt: keiner
Führung: keine
Hotel: keines
Café/Restaurant: keines
Info: keine
Souvenirs: keine
Lage: Burg Baldenau liegt bei Hundheim im Hunsrück, ca 50 km von Trier entfernt
Anfahrt: parken an der Burg

Von der Schnellstrasse aus sieht man schon den Turm der Ruine in der grünen Senke; später auf der winzigen Strasse hinter Hundheim hat man sie stimmungsvoll zur Rechten. Das beste an Burg Baldenau entdeckt man aber erst wenn man davor steht: Sie ist eine Wasserburg.
Zwar war der Graben ursprünglich mal beeindruckender, aber das, was heute noch zu sehen ist, reicht völlig aus, um diese kleine Burg ganz gross zu machen. Eine moderne Holzbrücke bringt einen in den Burghof, hier sind noch die Grundmauern einiger Gebäude erhalten, Gewölbe und am Ende des Geländes der Bergfried; leider verschlossen. Die Aussicht auf das justifyfiller





Wasser unter einem von dort oben wäre bestimmt fan- tastisch. Schmale Fenster lassen kaum einen Blick nach draussen in die Landschaft zu, doch durch ein ehe- maliges Tor sieht man die saftigen Wiesen der Umge- bung im Burggraben gespiegelt.
Wenn nicht ab und zu die Flugzeuge zum nahe gelege- justifyfiller
nen Flughafen "Frankfurt"-Hahn über einen wegdonnern würden, wäre es hier gänzlich ruhig und abgeschieden.
Nachdem man auf einem sumpfigen Uferpfad einmal um die Burg herumgegangen ist und ihr Spiegelbild im Wasser von allen Seiten be- wundert hat, entdeckt man auf dem Weg neben der Burg eine schön gemachte Infostation. Auf Eichenstühlen, die im Halbkreis aufgestellt sind, wird die Landschaftsgestaltung und Landwirtschaft der Gegend über die Jahrhunderte, besonders aber zur Zeit des Trierers Erzbischof Balduin, erklärt.
Hier beginnt ein Landschaftserlebnispfad durch die umgebende Natur, und der ist neben der Wasserburg die zweite grossartige Entdeckung hier. Über weichen Rindenmulch und graugebleichte Eichenbohlen führt ein Weg durch Sumpfland, an Magerwiesen vorbei, unterwegs werden auf schönen justifyfiller





Tafeln Pflanzen und Tiere der Region erklärt. Zwischen- durch gibt es Pausenstationen, am schönsten ein gewelltes Natursofa aus Holz, bei dessen Anblick man so- fort bedauert, nicht Kissen, Essen, Bücher und einen Sonnenschirm eingepackt zu haben.
Hier komme ich wieder, adäquat ausgerüstet und ohne justifyfiller
das Frauen-WM Eröffnungsspiel am Abend, das zu früher Heimkehr zwingt.

Fazit: Der Hunsrück ist grandios. Definitiv mehr als nur Transitstrecke zur Mosel oder F-Hahn. Und so kann ich die Burg Baldenau und Umgebung gleich absolut empfehlenswert nennen.
Da man zwingend seinen Proviant selber mitnehmen sollte, macht es gar nichts, dass es in Hundheim von einer düsteren Kneipe abgesehen, keinerlei am Sonntagmittag geöffneten Lokale gibt.

Geschichte: der Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg erbaut die nach ihm benannte Burg ab 1315 um sein Territorium im Hunsrück gegen die Herrschaft der Grafen von Sponheim zu schützen.
Die Stadt, die er an der Burg errichten will, wird jedoch nie erbaut, er nutzt justifyfiller





Baldenau gelegentlich als Jagdschloss. Ab dem 15. Jhrd dient die Burg als Mittelpunkt eines kurtrierischen Amtes für die Orte der Umgebung; Baldenau wird von Burg- vögten bewohnt.
Im 30jährigen Krieg wird die Burg durch die Schweden beschädigt, ab 1649 jedoch wieder aufgebaut. Bereits justifyfiller
1689 wird die Anlage jedoch im Pfälzischen Erbfolgekrieg von den Fran- zosen zerstört und bleibt fortan Ruine.
In den 1980er Jahren beginnen erste Restaurierungsarbeiten. Sowohl im Schinderhannes-Film mit Curd Jürgens und Maria Schell als auch in den "Heimat"-Filmen dient die Burg als Kulisse.

Link: http://www.morbach.de/206.0.html

Ausflüge in die Nähe: Grevenburg (18km), Klosterruine Wolf (22km), Festungsruine Mont-Royal (23km), Grube Juchem (25km), Edelsteinmine Steinkaulenberg (28km), Idar-Oberstein (29km), Burg Bosselstein (29km), Felsenkirche (29km), Schloss Oberstein (29km), Keltensiedlung Altburg (30km), Schmidtburg (30km), Burg Steinkallenfels (31km), Frauenburg (32km), Kyrburg (33km), Steinbrüche Kirn (33km), Nunkirche (37km), Schloss Dhaun (38km), Burg Kastellaun (38km), Kloster Ravengiersburg (38km), Kyrillpfad Kastellaun (39km), Alte Kirche (41km), Burg Metternich (48km), Freilichtmuseum Bad Sobernheim (49km), Burg Lichtenberg (49km), Porta Nigra (50km), Kaiserthermen (50km), Stadt Trier (50km)