Eintritt: 4 €
Führung: auf Anfrage
Hotel: vorhanden
Café/Restaurant: vorhanden
Info: ab 4 €
Souvenirs: an der Kasse
Lage: Burg Guttenberg liegt in Haßmersheim am Neckar, ca. 30 km von Heilbronn entfernt
Anfahrt: Parkplatz oberhalb der Burg

Burg Guttenberg ist eine der wenigen Burgen Deutschlands, die seit ihrer Erbauung (am Ende des 12. Jahrhunderts) niemals zerstört oder verfallen waren.
Hier gibt es die älteste Greifvogelschau Deutschlands, sie befindet sich aus- serhalb der eigentlichen Burg, der Eintritt kostet extra. Das Burgmuseum ist sehr schön gemacht. Cool ist die „Holzbibliothek“: mit der Rinde des jeweiligen Baum bezogene „Bücher“, in die weitere Teile des Baumes (Blät- ter, Früchte, etc) gelegt sind.
Vom Museum aus gelangt man über den Gang auf der hohen Mauer auf justifyfiller





den Bergfried. Von hier sieht man Schloss Horneck auf der gegenüberliegenden Neckarseite und in der Ferne auf einem Hügel am Fluss dem Götz seine Burg; nach unten blickt man in den engen Burghof. Toll!
Unterhalb der Burg Guttenberg liegt still im Wald die hübsche, kleine Burgkapelle, verwunschen aber leider
verschlossen. Schade.
Die Terrasse des Restaurants ausserhalb des kostenpflichtigen Geländes ist traumhaft gelegen.

Fazit: Burg Guttenberg ist toll. Mit ihrem unzerstört erhaltenen Zustand vermittelt sie einen sehr guten Eindruck mittelalterlicher Burgen. Es macht Spass, hier herumzulaufen und der Blick ist grandios.

Geschichte: Burg Guttenberg wird wohl am Ende des 12. Jahrhunderts, möglicherweise auf den Resten einer älteren Alage, zu Sicherung der nahe gelegenen Stauferpfalz in Bad Wimpfen erbaut.
Die Burg wird vom Bistum Worms als Lehen an die Herren von Weinsberg gegeben, die auch Besitz an der Kaiserpfalz in Bad Wimpfen haben.





Ab 1449 gehört die Burg den Freiherren von Gem- mingen, einem Adelsgeschlecht der Stauferzeit.
Ihre Nachfahren bewohnen die Burg heute in der 17. Generation. Die meisten der heute sichtbaren Bauten stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert, der mächt- ige Bergfried allerdings aus der Zeit um 1300.
In Wilhelm Hauff´s Novelle "Das Bild des Kaisers" dienen Burg Guttenberg und Burg Hornberg als Vorbilder für die beschriebenen beiden Burgen.

Link: http://www.burg-guttenberg.de/

Ausflüge in die Nähe: Bergkirche Heinsheim (5km), Burg Hornberg (10km), Schloss Horneck (10km), Ritterstift Bad Wimpfen (11km), Stauferpfalz Bad Wimpfen (13km), Schloss Zwingenberg (23km), Johanneskirche (26km), Burg Weibertreu (26km), Festung Dilsberg (30km), Burg Stettenfels (31km), Burg Hirschhorn (32km), Hinterburg (36km), Neckarsteinach Mittelburg (36km), Burg Schadeck (36km), Ravensburg (39km), Burg Freienstein (41km), Wasserschloss Menzingen (44km), Schloss Heidelberg (45km), Burg Handschuhsheim (48km), Michaelskloster (48km), Stephanskloster (48km), Wildenburg (50km)