Eintritt: keiner, die Führung kostet 2,50 €
Führung: Sonntags um 11.00 Uhr
Hotel: keines
Café/Restaurant: im Ort
Info: keine
Souvenirs: keine
Lage: Kloster Hirsau liegt in Hirsau im Schwarzwald, , ca. 40 km von Stutt- gart entfernt
Anfahrt: Parkplatz im Ort, 5 Minuten Fussweg zum Kloster

Wenn man nach Hirsau fährt, wird man am Ortseingang mit einem grossen Schild begrüsst: “Kurstadt, Ruhe bitte!“. Man nimmt sich das hier wohl zu Herzen; es war Samstagmittag 14 Uhr, ich habe keinen Menschen auf den Strassen gesehen. Da merkt man dann mal, was für einen Krach Flip-Flops machen...
Dann war ich in der Klosterruine. Apfelbäume wachsen zwischen den Res- ten des Kreuzgangs, leere Tore führen auf grüne Wiesen, in der Ruine des Jagdschlosses ist es kühl und schattig. Gleich 2 Türme ragen weit über die Mauerreste.
justifyfiller





Die – als einziges Gebäude erhalten gebliebene – Marien- kapelle ist sehr schön. Friedlich ist es hier – und wunder- bar ruhig. Das Klostermuseum hatte leider zu an diesem Tag. Gleich neben dem Kloster gibt es eine Gaststätte, zwar ohne Blick auf die Anlage, aber man sitzt dort sehr ruhig. Ach was.

justifyfiller
Fazit: Kloster Hirsau ist eine grossartige Anlage. Die Fahrt durch den un- heimlichen dunklen Schwarzwald trägt dazu bei, dass dieser Ausflug etwas besonderes ist.
Man sollte nur davor oder danach noch etwas vorhaben. Und die Chilli Peppers im Auto. Laut.

Geschichte: Im 9. Jahrhundert entsteht hier das erste Kloster, dem die Gebeine des 475 verstorbenen Bischofs Aurelius aus Mailand gestiftet werden, doch knapp 200 Jahre später ist es schon wieder verfallen.
1049 besucht Papst Leo IX. Hirsau, es wird ein neues Kloster gegründet, das zum Ende des Jahrhunderts fertig ist und sich zu einem Zentrum der cluniaszenischen Reformbewegung entwickelt. Hirsau ist damals das gröss- te deutsche Kloster.
d
justifyfiller





Nach einer Zeit der wirtschaftlichen und kulturellen Blüte verliert es zum Ende des 12. Jahrhunderts seine Bedeu- tung. 1556 wird das Kloster im Zuge der Reformation in eine evangelische Klosterschule umgewandelt, am Ende des 16. Jahrhunderts lässt Herzog Ludwig von Würt- temberg neben dem Kloster ein Renaissanceschloss justifyfiller
erbauen. 1692 werden Kloster und Schloss im pfälzischen Erbfolgekrieg von den Franzosen in Brand gesteckt, die Gebäude bleiben Ruinen und werden als Steinbruch genutzt
Im 19. Jahrhundert, ausgelöst durch die Ruinenromantik der Zeit, wird dem Verfall Einhalt geboten, erste Sicherungsarbeiten beginnen.
Im 20. Jahrhundert werden die Ruinen weiter erforscht und restauriert, und 1991 das Klostermuseum eröffnet.

Link: http://www.kloster-hirsau.de/

Ausflüge in die Nähe: Kloster Frauenalb (38km), Kloster Maulbronn (42km)