Eintritt: keiner
Führung: keine
Hotel: vorhanden
Café/Restaurant: vorhanden
Info: bei der Kirchengemeinde
Souvenirs: keine
Lage: Das Kloster liegt am Rande Klarenthals, einem Wiesbadener Vorort
Anfahrt: Parken davor

Klarenthal war einst das östlichste Kloster in den Tälern des Rheingauer Taunus, und da ich die ja alle eines Tages porträtiert haben will, war ich 2015 bei den eher bescheidenen Überresten des ehemaligen Hausklosters der Nassauer. Vom ursprünglichen Kloster haben sich keine Gebäude erhal- ten, umso mehr freut man sich an den Resten der eingemauerten Bögen des Kreuzganges an der kleinen Kapelle aus dem 18. Jhrd.
Sie wird von der evangelischen Gemeinde Klarenthal genutzt und ist ver- schlossen; mir hat sie ein nettes Gemeindemitglied geöffnet, offensichtlich hat meine Seriosität überzeugt - die Kapelle gehört noch immer dem Hause Nassau und dort muss sich die Gemeinde ggf. für Nutzungen rechtfertigen.
justifyfiller





Die Kapelle ist reizend von Innen, der Taufstein stammt sogar noch aus der Klosterkirche; ergreifend sind die eingemauerten Reste der