Eintritt: keiner, Bootsverleih 3,50 €/ ½ Stunde
Führung: keine
Hotel: vorhanden
Café/Restaurant: 2 im Kloster, 1 am See
Info: ab 2,70 €
Souvenirs: grosser Shop
Lage: Kloster Maria Laach liegt am Laacher See, ca. 33 km von Koblenz entfernt
Anfahrt: kostenpflichtiges Parken vor Kloster oder Campingplatz

Das Erstaunlichste am Kloster Maria Laach ist vielleicht, dass man nicht abgestossen ist von dem ganzen Touristen-Hype, der rund um das Kloster zelebriert wird.
Eigentlich würde sich das anbieten: Auf dem Parkplatz der Hofladen, der nicht nur die Produkte aus eigener Herstellung verkauft sondern ein vollsortierter Bioladen ist, am Zugang zur Abtei steht ein Flötenspieler mit umgedrehtem Mützchen vor sich; er lebt wohl nicht schlecht von den Besuchern, auf dem Klostergelände gibt es die Schänke, den Biergarten, das Hotel, den Gartenshop, die Buchhandlung und, nicht zu vergessen, all justifyfiller





die Touristen selbst. Und trotzdem. Mich hat´s nie ge- stört. Ich bin viel zu hingerissen von der Klosterkirche.
Aussen wunderschöne Steinarbeiten am Paradies, innen schlicht aber mit goldenem Mosaik. Mir gefällt natürlich die Krypta am besten.
Genauso schön wie das Kloster ist der Laacher See, um justifyfiller



den ein kurzer Wanderwerg führt (9 km). Wenn man direkt am Ufer läuft trifft man auf die Stelle, an der vulkanisches CO2 aus dem See sprudelt, das ist etwas unheimlich (und leider ganz unspektakulär zu fotografieren...). Für den Rundweg empfehle ich, gegen den Uhrzeigersinn zu laufen, dann hat man nach ca. 3/4 der Strecke einen guten Grund auf der Terrasse des Restaurant am Campingplatz Rast zu machen.
Vom Restaurant ist es dann nicht mehr weit zum Bootsverleih. Hier gibt es auch Tretboote, aber ich nehme lieber ein altes Ruderboot (für die steht man auch nicht so lange an...) und fahre in die Mitte des Sees. Das Wasser ist grün und ruhig, aber man weiss, direkt unter einem sitzt ein lebender Vulkan. Das ist ziemlich aufregend.
Vielleicht ist es dann grade die Zeit für den Vespergottesdienst der Mönche im Kloster; sehr stimmungsvoll, vor allem die Gesänge. Auf dem Heimweg justifyfiller





fällt einem auf, dass man es schon wieder nicht in das Naturkundemuseum geschafft hat.

Fazit: Maria Laach ist für mich eindeutig die "Entdek- kung" dieser Saison und mit ein Hauptgrund, warum ich die Vulkaneifel so liebe. Absolut empfehlenswert!

justifyfiller
Geschichte: Vor knapp 13.000 Jahren findet der – vorerst – letzte Aus- bruch des Laacher Vulkans statt, dabei entsteht die Mulde des Laacher Sees durch das Einstürzen einer Magmakammer in unmittelbarer Nähe des Vulkans, die sich mit Grundwasser füllt. Bereits die Römer haben am Ufer des Sees gesiedelt. 1093 gründet der Pfalzgraf Heinrich II. am Laacher See (wo er auch ein Burg besitzt) die Benediktinerabtei. Er stirbt 1095, seine Frau Adelheid setzt das Werk fort, nach ihrem Tod ihr Sohn.
Die ersten Mönche kommen 1127 aus der Abtei Affligem, der Grundbesitz des Klosters wächst rasant. Kurze Zeit später wird der Seespiegel des La- acher Sees künstlich abgesenkt, um Hochwasserschäden, vor allem in der Krypta zu verhindern, die Abtei stetig weiterausgebaut. Zu Beginn des 16. Jhrds entwickelt sich Maria Laach unter dem Einfluss der Benediktiner Reformbewegung zu einem Zentrum klösterlichen Humanismus. Das justifyfiller





Kloster wird im 18. Jahrhundert in Teilen barock ausgebaut.
Im Zuge der Säkularisation wird Maria Laach 1801 ent- eignet und 1802 aufgehoben. Kloster und Ländereien befinden sich in Privatbesitz, Brandschäden werden neu- gotisch aufgebaut. justifyfiller
1863 kaufen die Jesuiten das Abteigebäude und errichten dort ihr "Colle- gium Maximum", das bereits 1892 wieder geschlossen wird. Kaiser Wilhelm II. gestattet, dass das Kloster Maria Laach nun wieder von Benediktinern übernommen wird. Bis 1929 entstehen mehrere Erweiterungsbauten.
1933 lebt Konrad Adenauer zum Schutz vor den Nationalsozialisten ein Jahr als "Bruder Konrad" im Kloster.
Heute gehört Maria Laach zu den reichsten Klostergütern Deutschlands, das neben dem Tourismus, Handwerk, Gärtnerei, einem Kunstverlag und einer Buchhandlung ein biologisch geführtes Klostergut betreibt.

Link: http://www.maria-laach.de/

Ausflüge in die Nähe: Probstei Buchholz (7km), Ettringer Lay (8km), Römerbergwerk Meurin (10km), Schloss Bürresheim (11km), Genovevaburg (13km), Grubenfeld Zwei (13km), Römerbefestigung Katzenberg (13km), Burg Olbrück (13km), Stadtburg Andernach (15km), Geysir Andernach (15km), Mariendom (15km), Burg Wernerseck (15km), Burgen Monreal (17km), Marienkapelle Karmelenberg (19km), Niederburg Kobern-Gondorf (20km), Oberburg Kobern-Gondorf (20km), Matthiaskapelle (20km), St. Gangolf (20km), Goloring (22km), Burg Eltz (23km), Stiftskirche Münstermaifeld (23km), Burg Pyrmont (24km), Abtei Rommersdorf (26km), Virneburg (26km), Burg Altwied (30km), Nürburg (30km), Burg Thurant (30km), St. Michael (30km), Stift St Kastor Treis-Karden (32km), Ehrenburg (33km), BUGA Koblenz (34km), Festung Ehrenbreitstein (34km), Schloss Stolzenfels (34km), Abtei Sayn (34km), Burg Sayn (34km), St. Kastor Koblenz (34km), St Stephanus (35km), Johanniskirche (37km), Burg Drachenfels (38km), Kloster Heisterbach (38km), Pfarrer-Kraus-Anlagen (38km), Burg Grenzau (39km), Reichsburg Cochem (39km), Burg Lahneck (41km), St. Severus (41km), Marksburg (42km), Burg Metternich (44km), Bonner Münster (47km), Burg Liebenstein (48km), Burg Sterrenberg (48km), Doppelkirche Schwarzrheindorf (50km)
AusflugEntf.
Probstei Buchholz (56659 Burgbrohl-Buchholz)7 km
Ettringer Lay (56729 Ettringen)8 km
Römerbergwerk Meurin (56630 Kretz)10 km
Schloss Bürresheim (56727 Mayen)11 km
Genovevaburg (56727 Mayen)13 km
Grubenfeld Zwei (56727 Mayen)13 km
Römerbefestigung Katzenberg (56727 Mayen)13 km
Burg Olbrück (56651 Niederdürenbach)13 km
Stadtburg Andernach (56626 Andernach)15 km
Geysir Andernach (56626 Andernach)15 km
Mariendom (56626 Andernach)15 km
Burg Wernerseck (56299 Ochtendung)15 km
Burgen Monreal (56729 Monreal)17 km
Marienkapelle Karmelenberg (56220 Bassenheim)19 km
Niederburg Kobern (56330 Kobern-Gondorf)20 km
Oberburg Kobern (56330 Kobern-Gondorf)20 km
Matthiaskapelle (56330 Kobern-Gondorf)20 km
St. Gangolf (56753 Mertloch)20 km
Goloring (56332 Wolken)22 km
Burg Eltz (56294 Münstermaifeld)23 km
Stiftskirche Münstermaifeld (56294 Münstermaifeld)23 km
Burg Pyrmont (56754 Roes)24 km
Abtei Rommersdorf (56566 Heimbach-Weis)26 km
Virneburg (56729 Virneburg)26 km
Burg Altwied (56567 Altwied)30 km
Nürburg (53520 Nürburg)30 km
Burg Thurant (56332 Alken/Mosel)30 km
St. Michael (56332 Alken)30 km
Stift St. Kastor Treis-Karden (56253 Treis-Karden)32 km
Ehrenburg (56332 Brodenbach)33 km
BUGA Koblenz (56077 Koblenz)34 km
Festung Ehrenbreitstein (56077 Koblenz-Ehrenbreitstein)34 km
Schloss Stolzenfels (56075 Koblenz)34 km
Abtei Sayn (56170 Bendorf-Sayn)34 km
Burg Sayn (56170 Bendorf-Sayn)34 km
St. Kastor (56068 Koblenz)34 km
St. Stephanus (56264 Müden)35 km
Johanniskirche (56112 Niederlahnstein)37 km
Burg Drachenfels (53639 Königswinter)38 km
Kloster Heisterbach (53639 Königswinter)38 km
Pfarrer-Kraus-Anlagen (56077 Arenberg)38 km
Burg Grenzau (56203 Höhr-Grenzhausen)39 km
Reichsburg Cochem (56812 Cochem)39 km
Burg Lahneck (56112 Lahnstein)41 km
St. Severus (56154 Boppard)41 km
Marksburg (56338 Braubach)42 km
Burg Metternich (56814 Beilstein)44 km
Bonner Münster (53111 Bonn)47 km
Burg Liebenstein (56341 Kamp-Bornhofen)48 km
Burg Sterrenberg (56341 Kamp-Bornhofen)48 km
Kirche Schwarzrheindorf (53225 Schwarzrheindorf)50 km