Eintritt: keiner
Führung: keine
Hotel: keines
Café/Restaurant: keines
Info: keine
Souvenirs: keine
Lage: Das Kloster liegt oberhalb Eibingens, 3 km von Rüdesheim entfernt
Anfahrt: Parken davor

Kaum hat man gedacht, man habe nun wirklich das unbekannteste Kloster in den Waldfalten des Rheingaus entdeckt, findet sich im Jahr darauf ein noch abgelegeneres: Kloster Marienthal kommt einem rückblickend vor wie ein Touristenmagnet, sobald man in Nothgottes ist.
Hinter Eibingen fährt man bis zum Ende der Straße und dann rechts in den Wald. Kleine Fisch-Teiche, hohe Fichten; hinter der nächsten Kurve liegt das Kloster. Von der Kirche sieht man zunächst nur das Türmchen über die Klostergebäude lugen, ringsum Wald, in der Ferne huscht ein vietnamesi- scher Mönch über die Wiese. So ganz sicher bin ich mir nicht, ob man hier herumlaufen darf, doch da mich auch später niemand wegschickt, ist das justifyfiller





wohl so (allerdings sprechen die Mönche weder Deutsch noch Englisch, doch sie lächeln sehr nett und so hat alles seine Ordnung...).
In der Kirche, die der Brömser Ritter nach St Jakobus in Rüdesheim als Dank für seine Rettung von den Saraze- nen im Heiligen Land gebaut hat, befinden sich Wand- justifyfiller
gemälde des 20. Jhrds, die diese Legende darstellen, die Sonne fällt in den rot-weissen Chor, und die Seitenkapellen sind mit modernen Glastüren ver- sehen, in die hunderte runder