Eintritt: keiner
Führung: keine
Hotel: in der Stadt
Café/Restaurant: in der Stadt
Info: keine
Souvenirs: keine
Lage: Der Dom liegt in der Altstadt von Paderborn
Anfahrt: Parken im Ort

Im Zentrum der romanischen Kirchen von Paderborn liegt der Dom, sein massiger Westturm ist schon von weitem zu sehen. In dessen Fassade sind unzählige (nein natürlich nicht, ich habe sie gezählt: es sind 72!) Fenster- öffnungen, jede von einer romanischen Säule geteilt; nur durch den Zoom der Kamera erkennbare Fratzen auf den Konsolen unter den Schenkeln des Rundbogenfries (und die habe ich nicht gezählt). Dieser Turm ist so riesig; was mag wohl in seinem Inneren sein?
Kürzlich ausgegraben sind Fundamente einer karolingischen Freitreppe zum Domportal, hinter Glas liegen sie geheimnisvoll in dämmriger Beleuchtung.
Der Kirchenraum ist lichtdurchflutet, in den Seitenschiffen reihen sich die justifyfiller





barocken Kapellen aneinander, fast jede mit einem wun- derbaren schmiedeeisernen Gitter verschlossen.
Für Ungeduldige sind überall Schilder angebracht, die zum Hasenfenster weisen - vermutlich war man, ebenso wie auf der Wewelsburg, genervt, ständig nach dem Weg zum Hasenfenster/Nordturm gefragt zu werden… justifyfiller
Dorthin gelangt man durch das Atrium mit wunderschönen Säulen (und - ich wiederhole mich - wunderschönem Fussboden, wie überall in der