Eintritt: Nur selten, 4 € + 2 € Führung
Führung: ja
Hotel: keines
Café/Restaurant: vorhanden
Info: keine
Souvenirs: keine
Lage: Schloss Zwingenberg liegt in Zwingenberg an Neckar, ca. 37 km von Heidelberg entfernt
Anfahrt: Parken im Ort, 350 m/ 4 min Aufstieg

Schloss Zwingenberg wird privat bewohnt und ist nur in besonderen Fällen für Führungen geöffnet, oft habe ich schon vergeblich nach Terminen ge- sucht.
Da der Tag des offenen Denkmals 2010 den Trend der letzten Jahre fort- gesetzt hat, kaum noch spektakuläre, ansonsten verschlossene Objekte vorzustellen, habe ich auf eigene Faust bei mir bekannten, nicht zugäng- lichen Objekten recherchiert. Und tatsächlich: Schloss Zwingenburg hat geöffnet! Allerdings hatte man nicht das Gefühl, am Tag des offenen Denkmals mitmachen zu müssen (obwohl auch finanzielle Unterstützung justifyfiller





vom Denkmalschutz bei der Sanierung gerne angenom- men wird...), stattdessen war an diesem Wochenende eine kommerzielle Gartenmesse (!), bei der auch Führ- ungen stattfanden. Finde ich völlig daneben.
Und ziemlich ärgerlich; den schönen Hof hätte ich gern gesehen ohne blöde Verkaufsstände und Menschen- justifyfiller
mengen. Die Oberburg, in der die Führungen stattfanden, war allerdings von jeglichem Messerummel und Schnickschnack verschont, und es ist schon toll, was man da sieht!
Die schönen Wandgemälde, der enge hübsche Hof und erstaunlich viele Ecken, in denen noch die mittelalterliche Burg zum Vorschein kommt. Die kleine Gartenbewirtschaftung ist zauberhaft, das Personal nicht, aber der Blick und die Tische unter Apfelbäumen trösten einen zu Genüge. Am Tollsten ist der runde Turm mit Fachwerkfront zum Hof!
Nach dem Besuch muss man unbedingt noch in die Wolfsschlucht, die sich direkt hinter der Burg eng und steil den Berg hinaufwindet, dschungel- artiges Grün, dicke Felsbrocken im Bachbett; ziemlich abenteuerlich und nur mit festen Schuhen - dann dafür aber sehr - empfehlenswert.
Vom Wald oberhalb der Burg hat man im Winter (ohne Blätter), am Mor- justifyfiller





gen (ohne Gegenlicht), am Werktag (ohne Gartenmes- se) bestimmt den tollsten Blick auf Burg Zwingenberg und dem Neckar vor ihr.

Fazit: Eine tolle Burg! Die seltenen Gelegenheiten einer Besichtigung (Näheres erfährt man auf der Internetseite justifyfiller
von Schloss Zwingenberg) sollte man unbedingt wahrnehmen, mit reichlich Zeit für eine Wanderung in der Schlucht und die wunderschöne aber lästige Fahrt am Neckar entlang!

Geschichte: Die Zwingenburg wird im 13. Jhrd erbaut, wohl vom stau- fischen Ministerialen Wilhelm von Wimpfen, dessen Nachkommen sich von Zwingenberg nennen.
Sie betätigen sich in der Folge als Raubritter und werden 1363 von der Burg vertrieben und diese ein Jahr später im Auftrag von Kaiser und Reich geschleift.
Die Kurpfalz und das Erzstift Mainz erwerben nun zu gleichen Teilen den Standort, können sich jedoch nicht auf einen erneuten Aufbau einigen. Schliesslich erhalten die Herren von Hirschhorn die Anlage als Lehen und justifyfiller





beginnen 1403 mit der Wiederherstellung der Burg, der- en Zustand bis heute weitgehend aus dieser Zeit erhalten ist. 1632 sterben die Herren von Hirschhorn aus, es fol- gen gut 100 Jahre wechselnde Besitzer und Erbstrei- tigkeiten; in der zweiten Hälfte des 18. Jhrd gelangt die Zwingenburg an Kurpfalz und wird Amtsvogtei.
justifyfiller
Nachdem Napoleon die Pfalz auflöst, kommt die Burg an den Grossherzog Karl Friedrich zu Baden, er lässt sie zum Jagdschloss ausbauen. Seine Nachfahren sind noch Heute Besitzer der Zwingenburg.

Link: http://www.schloss-zwingenberg.de/

Ausflüge in die Nähe: Burg Freienstein (18km), Burg Hirschhorn (18km), Burg Hornberg (19km), Burg Guttenberg (23km), Festung Dilsberg (24km), Hinterburg (24km), Neckarsteinach Mittelburg (24km), Burg Schadeck (24km), Bergkirche Heinsheim (27km), Schloss Horneck (29km), Ritterstift Bad Wimpfen (32km), Stauferpfalz Bad Wimpfen (32km), Schloss Fürstenau (38km), Einhardsbasilika (38km), Eulbacher Park (39km), Burg Handschuhsheim (40km), Wildenburg (40km), Schloss Heidelberg (41km), Kapelle Amorsbrunn (42km), Michaelskloster (42km), Stephanskloster (42km), Gotthardruine (44km), Kapellenruine Hammelbach (45km), Strahlenburg (45km), Johanneskirche (46km), Burg Weibertreu (46km), Wasserschloss Menzingen (46km), Ravensburg (47km), Burg Windeck (49km), Mildenburg (50km)